Vergleich von Mechaniken und Stimmwirbeln verschiedener Hersteller bei der Aufarbeitung von Klavieren

In diesem Seminar werden die beliebtesten Materialien für Stimmgeräte und die am häufigsten verwendeten Stimmwirbel besprochen.
Wir werden uns mit den Fehlern befassen, die beim Auswechseln von Mechaniken und Einlagen an Bassbrücken in Klavieren und Flügeln gemacht werden. Wir werden empirisch nachweisen, dass Stimmwirbel gleicher Dimensionen von verschiedenen Firmen einen unterschiedlichen Widerstand im Holz des Steges erzeugen, was letztlich einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit der Stimmwirbel und die Stimmstabilität hat. Wir garantieren, dass niemand während des Seminars einschläft :).

Wojciech Kozłowski: absolvent der Fachschule für Klavierbau (Abschlussjahr 1983).
Arbeitete in der Kaliszer Klavier- und Pianofabrik „Calisia“.
Seit 1986 selbständig, spezialisiert auf die Musikindustrie.
Von 1988 bis 1997 arbeitete er als Lehrer für berufliche Fächer an der Berufsfachschule für Klavierstimmen für Blinde und Sehbehinderte in Krakau.
Von 1997 bis 2006 arbeitete er als Stimmer an der Staatlichen Musikschule in Sieradz.
Seit 2006 betreibt er zusammen mit seiner Frau die Firma Piano Renovation Professional s.c., die Klaviere und Flügel für Kunden aus ganz Europa sowie aus Japan und den USA repariert. Er verkauft Werkzeuge, Ersatzteile und Zubehör für Klaviere und Pianos. Es besitzt Lizenzen für die Installation von „Silent Playing“ und selbstspielenden PianoDisc Systemen.
Sie betreibt einen Online-Shop unter sklep.pianorenovation.pl.
Website des Unternehmens: www.pianorenovation.pl.
Vizepräsidentin des Verbands der polnischen Klavierstimmer.

Seminar: Samstag, 3 September, 16.30 Uhr, Raum Hazel

Scroll to Top